eLearning darf kein Strohfeuer sein

elisa_academy_logo

eLearning erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten von Lerndesigns und damit auch das Potenzial von Lehrpersonen genau so wie von Bildungsinstitutionen. Die Entwicklungsprojekte der letzten 10 Jahre – e-LISA academy bietet beispielsweise schon seit 12 Jahren Lehrerfortbildung online im deutsschprachigen Raum an! – haben das immer wieder deutlich gemacht. Schulischer Unterricht, der heutzutage noch ohne die Möglichkeiten casino bewertungen des eLearnings auskommt; Lehrerbildung, die an der Schwelle zur zweiten Dekade des 21. Jahrhunderts ihr Portfolio nicht um die Möglichkeiten des eLearnings erweitert, verzichtet wissentlich auf bedeutend Möglichkeiten und lässt vorhandenes Potential unausgeschöpft.

Die Budgets, die zu diesen Erkenntnissen geführt haben, waren bislang außerordentliche, nämlich Projekt-, Forschungs- und Entwicklungsbudgets. Die Zeit ist nunmehr reif, die Kosten für eLearning im Rahmen von Regelbudgets zu bedecken. Wird dieser Schritt nicht gemacht, dann droht allergrößte Gefahr, in der österreichischen Schullandschaft wieder einmal das “Es-war-nur-ein-Strohfeuer-und-jetzt-zur-nächsten-Mode-dejá-vu” heraufzubeschwören.

Dem Tag des digitalen Lernens wünsche ich, dass er das Bewusstsein für diese Notwendigkeit wieder ein Stückchen weiter, ein Stückchen tiefer im deutschsprachigen Raum vertiefen kann.

Thomas Nárosy, e-LISA academy Leitung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *